Noch ein Grund, keine Militärsteuer zu zahlen

Meldung am 18.3.2015 im Nordmagazin des NDR:
Über Rostock sei am Tage ein Flugzeug gekreist, zu dessen Identität weder der zivile Flughafen in Laage noch die LUFTWAFFE eine Angabe haben machen könne. Es soll eine „Lockheed“ gewesen sein, die zur Seeaufklärung benutzt wird.
Der Militärflughafen Laage liegt ca. 30 südlich von Rostock und beherbergt das Jagdgeschwader 73, das erste Geschwader der Luftwaffe, das mit Eurofightern ausgerüstet wurde. Die Startbahn und einige Rollbahnen werden auch zivil vom Flughafen Rostock-Laage mitgenutzt, die zivilen Einrichtungen sind südlich außerhalb des Sicherheitsperimeters des Fliegerhorstes. (aus Wikimapia)
Ca. 20 km nördlich von Rostocks Innenstadt liegt der Marinestützpunkt Warnemünde mit dem 7. Schnellbootgeschwader und dem 1. Korvettengeschwader. (aus Wikipedia)
 KEIN GELD DEM MILITÄR! Wozu auch?
————————————————-
Nachtrag am 19.3.2015 im Nordmagazin:
Das Marinekommando Rostock teilte mit, dass dies ein Seeaufklärer für die U-Bootjagd gewesen sei … – über der Rostocker Innenstadt!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.