Runder Tisch der Friedensbewegung II

2013-04-19_runder-Tisch-Mali-Gaeste2013-04-19_runder-Tisch-Mali-Gaeste2special guests“ beim Runden Tisch der Friedensbewegung waren zwei Oppositionelle aus Mali, die vom Krieg und der Situation der Bevölkerung berichteten: Aminata Traoré von der Frauenbewegung Mali und ein Kollege, der sie begleitet. Eine dritte Person hat keine Einreise erhalten.
„Mali ist ein friedfertiges Land, Krieg ist keine Lösung für die Probleme, nicht in Mali, auch sonst nicht. Frauen sind der Schlüssel zum Konflikt. Sie haben den besten Zugang zu allen Teilen der Gesellschaft. – Dies ist ein Stellvertreterkrieg, es geht um Rohstoffe wie Uran, Bauxit und Kupfer. Die Gebiete mit den Bodenschätzen sind schon aufgeteilt, einheimische Truppen haben keinen Zugang zu diesen Arealen. – Ein Krieg gegen Terror kann nicht funktionieren, sondern stärkt den Terror. Attentate nehmen in Mali zu. Der Einsatz französischer Truppen hat eine afrikanische Lösung verhindert. Die Lösung kann nur in einer neuen Ökonomie gefunden werden.“ 2013-04-19_Aminata_Traore-sagt-nein
Die Langfassung: 2013-04-19_Frauen_Mali_Nein_zum_Krieg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.