Bericht von der Friedenskonferenz in München

Katharina Rottmayr vom Netzwerk Friedenssteuer schreibt: Die Sicherheitskonferenz ist vorbei und hat keine Veränderungen gebracht, anliegend die erste Pressemeldung unserer Beobachterinnen. 2012-02-04_pressemeldung.pdf

Die Friedenskonferenz als Gegenveranstaltung war recht gut. Der 3.Bürgermeister hat lange gesprochen, Kumi Naidoo kurz aber sehr kraftvoll festgestellt, dass die Konflikte von heute Ressourcenkriege sind, Susan George vom gefährlichsten Zeitalter der Geschichte gesprochen und große Massenaufstände vorhergesagt und Malalai Joya wörtlich gerufen „Bundeswehr raus aus Afghanistan“. Konstantin Wecker hat aus seinem Album „Wut und Zärtlichkeit“ gesungen und die geschätzten 500 Leute im Saal mitgerissen.

Wer noch mehr lesen will, kann hier eine „Pressemappe“ runterladen: 2012-02-05_friedenskonferenz-pressemappe.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tagungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.