Friedenskonvokation Kingston/Jamaika – Nachlese

Bei der Tagung vom 17.-25. Mai 2011 wurden zur Eröffnung drei Referate gehalten, eines von Margot Käßmann. Darin sprach sie die schändliche Rolle der Rüstungsexporte an:

„Unsere Volkswirtschaften profitieren von der Gewalt und dem Krieg, den wir beklagen. Die Kirchen können angesichts dieser furchtbaren Situation nicht schweigen! …

… Es geht darum, dass Kirchen in der ganzen Welt die Regierungen ihrer Länder herausfordern, Herstellung, Finanzierung und Kauf von Waffen zu stoppen. Es ist ein Skandal, dass Waffenproduktion und -handel eine Quelle wirtschaftlichen Reichtums sind.“

Das ganze Referat liegt auf der Seite „Gewalt überwinden

Oder download hier: 2011-05-18_kaessmann-kingston-ansprache.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tagungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.