Hausener Friedenskreis

Text in „Glaube und Heimat“ zum Friedenskreis

Vertreter von Basisgruppen der Ev. Kirche Mitteldeutschland treffen sich zweimal im Jahr, um sich über Aktuelle Themen zur Friedensarbeit, über die Arbeit von den Gruppen und der Synode auszutauschen. Vor einem Jahr gegründet, hat sich diese Gruppe unter dem Namen Hausener Friedenskreis etabliert. Wichtige Anträge konnten bisher in die Synodenarbeit eingebracht und verabschiedet werden. Neben Themen wie Abzug der Truppen aus Afghanistan, Stopp dem Rüstungsexport oder Abzug der Atomwaffen aus Deutschland hat sich der Kreis auch mit dem Thema der Militärsteuerverweigerung beschäftigt und einstimmig das Anliegen unterstützt. Alle Anträge wurden positiv entschieden. Nach Personalwechsel in der Landeskirche gilt es, den Gesprächsfaden wieder aufzunehmen und über den Stand der aktuellen Arbeit zu informieren. Besondere Aufmerksamkeit muss dabei dem neuen Text des ÖRK gewidmet werden, in dem die Kirchen aktuell aufgerufen werden, Militärsteuerverweigerung als Mittel von Kriegsdienstverweigerung zu untersuchen und anzuerkennen.

Brief zu Margot Käßmann

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.