Wenn so etwas möglich ist …

… sollte auch die Militärsteuerverweigerung möglich sein.

Ab 2011 soll es möglich sein, ein (Wechsel)Kennzeichen für 3 Autos zu nutzen. Für nur ein Auto wird Steuer und Versicherung bezahlt und an das jeweils genutzte Auto wird das Nummernschild drangeschraubt.

Wenn so etwas möglich ist – eine Klientel-Regelung feinster Sorte – könnte für das Klientel der „Militärsteuerverweigernden aus Gewissensgründen“ kaum noch eine Lösung verweigert werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.